AUTOSCAN versus „Papier & Stift”: Wareneingang

Wie schnell arbeitet ein Team im Lager mit und ohne AUTOSCAN? Wir machen den Vergleich im Wareneingang!

Welche Zeitersparnis bringt der Einsatz von AUTOSCAN in Ihrem Lager? Um diese Frage beantworten zu können, sehen wir uns doch einfach die Arbeitsweise eines Lagers mit und ohne AUTOSCAN beim Wareneingang genauer an!

Der Vergleich

Als (fiktives) Beispiel nehmen wir ein Lager, in dem täglich ein LKW mit einer Lieferung ankommt. Auf dem dazugehörigen Lieferschein sind durchschnittlich 200 Positionen gelistet. Das Lager erhält keinen digitalen Lieferschein vom Lieferanten, hat jedoch die Stammdaten der Artikel bereits im ERP-System.

  • Ohne AUTOSCAN
  • Das große Suchen: Suche eines hoffentlich mitgelieferten Papier-Lieferscheins, Suchen eines Stiftes & Suche der 200 Positionen am Lieferschein inkl. händischer Zählung und Markierung

    34 Minuten
  • Zum Computer gehen, Programm öffnen. Lieferant im System suchen, Bestellung anlegen, alle Positionen des Lieferscheins mit Menge abtippen (und den einen oder anderen Fehler machen…)

    36 Minuten
  • Aus Bestellung eine Lieferung im System erzeugen (und buchen)

    15 Sekunden
  • Gesamtdauer:
    70 Minuten und 15 Sekunden
  • Mit AUTOSCAN
  • Das schnelle Scannen: Scan des vorgedruckten Lieferanten-Barcodes, Erstellen der neuen leeren Lieferun g & Scan aller erhaltenen Teile

    17 Minuten
  • Alles schon über AUTOSCAN automatisch erledigt.

    0 Minuten
  • Abschluss der Lieferung am Scanner (Bestellung im System wird automatisch angelegt sowie auch eine Lieferung; die Menge der Teile wird auf Bestand verbucht)

    1 Sekunde
  • Gesamtdauer:
    17 Minuten und 1 Sekunde

Die oben genannten Zeiten sind Schätzungen basierend auf unserer Erfahrung in diversen Lagern – natürlich unterscheiden sie sich von Unternehmen zu Unternehmen. Es wird jedoch eines sofort ersichtlich: AUTOSCAN sorgt für effizienteres Arbeiten und spart manche Arbeitsschritte komplett ein.

Zeit ist kostbar!

Die Zeitersparnis im obigen Beispiel ist beeindruckend: Im Wareneingang spart man sich rund 53 Minuten pro Lieferung – auf ein Jahr aufgerechnet sind das um die 220  Arbeitsstunden! Und dabei reden wir nur von der reinen Zeit-Ersparnis bei der Warenannahme, denn andere Prozesse wie Inventur, Warenausgabe oder Umlagerung sind noch gar nicht mitgerechnet. Ganz zu schweigen von positiven „Nebeneffekten“ wie einer hohen Datenqualität, die gerade für ein gut organisiertes Lager wesentlich ist.
Wie Sie diese Zeitersparnis in Ihrem Unternehmen nutzen, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Fest steht jedenfalls für unsere Kunden: AUTOSCAN zahlt sich aus.

Lust auf mehr Zeit?

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie AUTOSCAN die Arbeit in Ihrem Lager effizienter macht!